Trendbarometer Energiewende: Personal ist zentraler Erfolgsfaktor

Die Energiebranche erlebt den größten Umbruch ihrer Geschichte. Die KPMG-Umfrage untersucht, wie sich das auf Mitarbeiter und Führungskräfte der deutschen Energiewirtschaft auswirkt.

Studie_Trendbarometer-Energiewende (002).jpg

Die Umfrage unter 100 Top-Führungskräften zeigt: Höhere Flexibilität, neue Qualifikationen und ein stärkerer kooperativer Führungsstil sind entscheidend, um den Wandlungsprozess erfolgreich zu gestalten.

  • Vorstände und Geschäftsführer verspüren den Transformationsdruck, der auf den Unternehmen lastet und erkennen den Handlungsbedarf. An oberster Stelle der notwendigen Handlungsfelder steht für die befragten Entscheider das Innovationsmanagement (82 Prozent).
  • Unternehmen müssen außerdem stärker auf die sich wandelnden Kundenbedürfnisse eingehen und sich diesen anpassen (66 Prozent).
  • All dies funktioniert jedoch nicht ohne den Faktor Mensch. Um die Transformation voranzutreiben und den Geschäftserfolg abzusichern, müssen Aufgabenbereiche, Strukturen und Personal in den Unternehmen dazu passen. Vorstände und Geschäftsführer haben erkannt, dass das Humankapital ein zentrales Handlungsfeld ist (57 Prozent).