Telekommunikation & Medien

Relevanz in der Krise: Lesen Sie im Report, was die Covid-19-Pandemie für den Sektor Medien und Telekommunikation bedeutet, wie die Branche ihre Zukunftsfähigkeit einschätzt – und welche Schwerpunkte sie bei den Investitionen setzt.

Telekommunikation und Medien_Cover_236x333px

Branchenanalyse als PDF

Lesen Sie im Report, welche Themen die Branche aktuell noch bewegen und welche Handlungsfelder wir für die Zukunft als besonders relevant einstufen.
Jetzt herunterladen

Zwischen Chance und Risiko

Die Relevanz von Medien und Telekommunikation für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft hat sich in der Pandemie gezeigt. Die Nachfrage nach Kommunikationsdiensten und medialen Inhalten ist gestiegen. Das ist mit Blick auf die Zukunft eine positive Nachricht. Die schlechte: Nicht immer lässt sich diese Relevanz monetarisieren. Covid-19 hat viele Medienhäuser durch den Einbruch im Werbegeschäft und den Lockdown wichtiger stationärer Vertriebskanäle in eine existentielle Krise gestürzt.

Insgesamt fällt der Future Readiness Index 2020 für die Medien- und Telekommunikationsbranche in Deutschland überraschend positiv aus und liegt leicht über dem Niveau der Vorjahre. Eine Mehrheit der befragten Medien- und Telekommunikationsunternehmen sieht sich trotz oder wegen Covid-19 als relativ zukunftssicher aufgestellt.

Gleichzeitig ist der Anteil der Pessimisten in 2020 deutlich gestiegen. Jeder fünfte Befragte hat aktuell einen eher düsteren Ausblick. Es gilt: Gerade die Zukunftsfähigkeit jener Unternehmen ist in Gefahr, denen es nicht gelingt, ihre Organisation und ihre Geschäfte krisenfester zu gestalten – etwa durch beschleunigte Digitalisierung, die Erschließung neuer Geschäftsfelder oder die Neuorganisation der Wertschöpfungskette.

Future Readiness Index 2020

Key Facts

008_Key Facts_Medien und Telekommunikation

Ansprechpartner

Dr. Markus Kreher
Head of Media
Telefon: +49 89 9282 4310
201008-teaser-design-quick-assessment

Future Readiness Self Experience

Unsere Ergebnisse basieren auf einer Umfrage unter mehr als 600 Top-Entscheidern. Wie beantworten Sie die Fragen? Wo steht Ihr eigenes Unternehmen? Vergleichen Sie sich jetzt mit einem Selbsttest mit Ihrer Branche.