Energie

Die Energiewende und die Digitalisierung sind zwei Mammutaufgaben für Energieversorger. Lesen Sie hier, wie die Energiebranche ihre Zukunftsfähigkeit einschätzt und welche Schwerpunkte sie bei den Investitionen setzt.

016759_KPMG_FRI-2019_Branchencover_small

Branchenanalyse als PDF

Lesen Sie im Report, welche Themen die Branche aktuell noch bewegen und welche Handlungsfelder wir für die Zukunft als besonders relevant einstufen.
Jetzt herunterladen

Vor einer unsicheren Zukunft

Die Energiewirtschaft steht wie beinahe keine andere Branche unter dem Eindruck gesellschaftlicher Veränderungen und des Wandels hin zu einer nachhaltigen Wirtschaft. Gleichzeitig erlebt die Branche, dass sich zahlreiche technologische Entwicklungen wie virtuelle Kraftwerke, Smart Grids oder Demand-Side-Management etablieren. Diese digitalen Komponenten, die Energiewende und das Verschwimmen von Sektor-Grenzen führen zu einem umfassenden Transformationsprozess, der die Energiewirtschaft noch auf viele Jahre hin beschäftigen wird.

Im Vergleich zum Vorjahr ist der Future Readiness Index 2019 im Sektor Energie merklich zurückgegangen. Die Unternehmen der Branche sehen sich also deutlich schlechter für die Zukunft aufgestellt als noch vor einem Jahr. Insbesondere der Optimismus der Unternehmen hat sich eingetrübt. Diese Zurückhaltung ist wohl vor allem den regulatorischen Maßnahmen geschuldet, die sich mehr und mehr auf die Geschäftsmodelle der Energiewirtschaft auswirken und Zukunftsplanungen erschweren.

Future Readiness Index 2019
Sehr niedrig
Sehr hoch
5,9
Optimismus
6,1
Reifegrad
6,2
Investitionen
6,0
Trend-Sensitivität
5,7

Keyfacts

16759_KPMG_FutureReadinessIndex2019_KeyFacts_Energie_V2

Ansprechpartner

Michael Salcher
Head of Energy & Natural Resources
Telefon: +49 30 2068-4800
teaser_design_quick-assessment

Future Readiness Self Experience

Unsere Ergebnisse basieren auf einer Umfrage unter mehr als 600 Top-Entscheidern. Wie beantworten Sie die Fragen? Wo steht Ihr eigenes Unternehmen? Vergleichen Sie sich jetzt mit einem Selbsttest mit Ihrer Branche.