Digitalisierung im Rechnungswesen

Die Bereiche Accounting und Controlling wachsen zusammen und werden zu Treibern von Digitalisierungsprojekten

15693_KPMG_Studie_Digitalisierung_ReWe_458x672px.jpg

Wie schon 2017 hat KPMG gemeinsam mit der LMU in München auch dieses Jahr wieder Finanzvorstände und Leiter Rechnungswesen oder Leiter Controlling befragt, welche Digitalisierungsprojekte im Rechnungswesen derzeit verfolgt werden und wie der aktuelle Stand ist.

Einige Ergebnisse der Studie „Digitalisierung im Rechnungswesen 2018“ im Überblick

  • Homogenisierung und Standardisierung sind genau wie 2017 für die meisten Unternehmen die Kernthemen.
  • Bei neuen Technologien herrscht nach wie vor eine auffällige Zurückhaltung.
  • Cloud Computing wird noch nicht flächendeckend genutzt.
  • Bei Digitalisierungsprojekten im Accounting und Controlling stehen Effizienz und Transparenz im Vordergrund.

Die diesjährige Studie geht außerdem intensiv auf die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Zukunft ein, auf neue Rollenbilder, die im Zuge der Digitalisierung entstehen und daraus resultierende Anforderungen.

Zudem werden basierend auf Interviews mit den jeweiligen CFOs vier spannende Fallbeispiele aus Unternehmen geschildert, die bereits Digitalisierungsprojekte im Rechnungswesen durchgeführt haben oder aktuell umsetzen.