Sind die EU-Staaten bereit für die EPSAS?

Studie zeigt ein europaweites Stimmungsbild zur Harmonisierung des öffentlichen Rechnungswesens.

epsas-450x660.jpg

Die finanzpolitische Situation der EU-Mitgliedsstaaten zeichnet sich nach wie vor durch eine anhaltende Staatsschuldenkrise, isolierte nationale Haushaltspolitiken sowie eine Heterogenität der entsprechenden Informationssysteme aus. Hierdurch wird die Vergleichbarkeit öffentlicher Haushalte, insbesondere hinsichtlich Schulden und Vermögen und der den Haushalten innewohnenden Risiken, sehr erschwert.

Daher hat die EU-Kommission 2013 einen Reformprozess mit dem Ziel initiiert, Standards für ein einheitliches öffentliches Rechnungswesen für die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zu entwickeln.

Unsere Studie untersucht die aktuelle Situation des öffentlichen Rechnungswesens in Europa, präsentiert die Ergebnisse einer Expertenbefragung zu den IPSAS und EPSAS und liefert Schlussfolgerungen für den Reformprozess in Europa und in Deutschland.