Stammdaten – Die Wurzel allen Erfolgs

Bis zu 80 Prozent der deutschen Unternehmen treffen Entscheidungen auf Grundlage von Daten. Das setzt eine vollständige und nachvollziehbare Basis voraus – sonst drohen Fallen. Werden die Ansprüche an Qualität und Umfang erfüllt, überwiegen die Chancen von stammdatenbasierten Analysen die Risiken aber deutlich. Wir zeigen, wie das funktioniert – zum Beispiel mit SAP S/4HANA.

Stammdaten-Wie-aus-Stammdaten-Mehrwert-entsteht-cover-2017-KPMG.jpg

Consumer Barometer 2/2017

Ein erfolgreiches Stammdatenmanagement mit SAP S/4HANA stellt sechs grundlegende Ansprüche an das Unternehmen:

  • Guidelines für das Datenmanagement definieren
  • Rollen und Verantwortlichkeiten inklusive der angestrebten Zentralisierung der Rollenverteilung/Organisation für das Stammdatenmanagement festlegen
  • Konzept für Datenmigration und -integration, Data Maintenance, Kontrollen zur Datenqualität und Datenarchivierung aufstellen
  • Angestrebte Datenqualität definieren
  • Monitoring inklusive notwendiger Nachverfolgung implementieren
  • Tools zur Sicherung von Datenqualität, Monitoring und Workflow einsetzen
Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie im aktuellen Consumer Barometer.